Kugelsitzringe

Kugelsitzringe

PTFE (Polytetrafluorethylen), bekannt unter den Markenbezeichnungen Teflon, DyneonTMHostaflon und Fluon®, ist wesentlich charakterisierbar durch hervorragende Chemikalien-Beständigkeit, hoher thermischer Belastung und guter Gleit- sowie Isoliereigenschaften.

PFA (Perfluoralkoxy-Copolymer) und FEP (Perfluorethylen-Propylen) — thermoplastische Fluorkunststoffe — werden als Auskleidungen oder Ummantelungen von Metallteilen eingesetzt und erreichen einen dem PTFE vergleichbaren Korrosionsschutz.

Ein umfangreiches Paket teilfluorierter Materialien rundet die verarbeitungstechnischen Möglichkeiten ab.
Unter den technischen Kunststoffen ist die exponierte Stellung von PTFE aufgrund der hervorstechenden Materialeigenschaften unbestritten. Wird hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien (Säuren, Laugen und organischen Verbindungen) in einem weiten Temperaturspektrum gefordert, beweist die Praxis, dass selbst hochwertige Stähle und spezielle Metalle (z. B. Titan und Tantal) nur mit gewissen Einschränkungen bezüglich ihrer Resistenz einsetzbar sind.

Weiterführende Infos finden Sie auf den Unterseiten der entsprechenden Werkstoffe, auf denen wir Ihnen Tabellen zum Download bereitgestellt haben.