Für Hersteller von Hochleistungskunststoffen gelten heute ständig wachsende Anforderungen. Sie werden vielfach von der EU vorgegeben, die im Januar 2018 ihre „Europäische Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft“ veröffentlicht hat. Diese und andere Anforderungen verlangen nach einem breiten Spektrum hochwertiger Fluorkunststoff-Produkte, die nach höchsten Qualitätsmaßstäben angefertigt sind. Das gilt vor allem für den Stützring aus PTFE.

Normalerweise werden Stützringe im rechteckigen Querschnitt gefertigt und zusammen mit einer Dichtung in eine Nut gesetzt, das heißt in eine längliche Einkerbung, durch die Teile von Maschinen, Möbeln oder sonstigen Bauteilen miteinander verbunden werden. Fall hier was nicht exakt passt, sind Undichtigkeiten die Folge. Ebenso wichtig wie die Passgenauigkeit ist die Qualität des Werkstoffs, aus dem ein Stützring besteht. Im optimalen Fall erfolgt hier der Einsatz von einem StützringausPTFE, den wir neben anderen Kunststoffen ebenfalls in unserem reichhaltigen Angebot haben.

Werkstoff mit hervorragenden Eigenschaften

Der Werkstoff PTFE, auch als Teflon bekannt, besitzt eine Reihe günstiger Eigenschaften:

Eine nahezu universelle Chemikalien-Beständigkeit: Nur wenige Stoffe wie zum Beispiel elementares Fluor sind in der Lage, das PTFE anzugreifen, weil es über außerordentlich hohe Verbindungskräfte zwischen den Fluor- und Kohlenstoffatomen verfügt.

Eine hohe Temperaturbeständigkeit: Der Stützring aus PTFE deckt eine äußerst breite Temperaturskala ab, die Dauergebrauchstemperaturen liegen zwischen -250 bis +260 Grad Celsius.

Ausgezeichnete Gleiteigenschaften: Die Reibungskoeffizienten für den statischen und dynamischen Bereich sind nahezu gleich. Der Haftgleiteffekt (Stick-Slip), also das ruckhafte Gleiten von gegeneinander bewegten Festkörpern, bleibt beim Einsatz von PTFE aus.

Ein hervorragendes Isolationsverhalten: Es ist dem der meisten anderen Kunststoffe deutlich überlegen, vor allem im Hochfrequenzbereich (Ultraschall). Der in Ohm gemessene Isolationswiderstand wird wesentlich durch den Isolierwerkstoffbestimmt. Bei guten Isolatoren ist der Ohm-Wert sehr hoch wie zum Beispiel bei PTFE, für das der Durchgangswiderstand1018 Ohm/ cm beträgt.

Geringe Wasseraufnahme: Verschiedene Testverfahren ergaben hier eine Wasseraufnahme von unter 0,01%. Für einen Stützring aus PTFE ist Wasseraufnahme sozusagen ein Fremdwort.

Weitere Verbesserungsmöglichkeit durch verschiedene Füllstoffe: PTFE ist problemlos empfänglich für individuelle Kundenwünsche nach einer noch höheren Materialqualität. Die wird erreicht durch den Einsatz verschiedener Füllstoffe wie zum Beispiel Bronze, Edelstahl, Glasfasern oder Kohle (Graphit). Mit ihnen lassen sich zum Beispiel Druck- und Verschleißfestigkeit oder Härte und Wärmeleitfähigkeit deutlich verbessern. Durch diese PTFE Compounds wird PTFE zu einem Kunststoff der Superlative.

Sich drehende Teile sind in vielen Fällen wichtige Funktionskomponenten von Produkten und Geräten, zum Beispiel winzige Mikroteile in der Medizin, größere Langdrehteile im Maschinenbau oder spezielle Teile in der Uhrentechnik. Unsere computergestützten Maschinen produzieren PTFE-Drehteile von höchster Präzision und Langlebigkeit, unsere Fachleute beraten bei der optimalen Fertigung und bei der Auswahl vom geeigneten PTFE-Halbzeug, also bei Rohren, Stäben, Platten oder dem genannten Stützring aus PTFE, ebenso bei der Frage, welche Füllstoffe für die spätere Verbesserung besonders geeignet sind.

Leistungsstarker Partner

Die Kunden der Heute+Comp. GmbH aus Radevormwald im Bergischen Land von Nordrhein-Westfalen finden sich im Grunde in sämtlichen Industrie-Bereichen. Das reicht von der Automobilbranche über Chemie bis zur Elektrotechnik, vom Maschinenbau über Hydraulik bis zur Medizintechnik. Wir arbeiten seit der frühen Entwicklungsphase eng mit unseren Kunden zusammen, finden aus der breiten Auswahl an Hochleistungs-Kunststoffen schnell den richtigen und erledigen die Weiterverarbeitung in unserem modernen Maschinenpark auf zuverlässig arbeitenden computergesteuerten Maschinen. Seit 1965 haben wir uns auf die Verarbeitung von Fluor-Kunststoffen spezialisiert und inzwischen steht unser Name für allerhöchste Qualität. Seit über 40 Jahren stehen wir als führendes Unternehmen auf diesem Gebiet unseren Kunden als leistungsfähiger Partner zur Verfügung, für Prototypen, Klein- und Großserien oder einfach für den gerade exakt passenden Stützring aus PTFE.