Ob Auskleidungen für Behälter in der Industrie, Faltenbeläge im Maschinenbau oder Schalterteile für Hochspannung in der Elektrotechnik – Anwendungsbeispiele für PTFE und PTFE Compounds gibt es zu Hauf, und das aus gutem Grund: Der hochteilkristalline Kunststoff besitzt hervorragende Materialeigenschaften und ist daher universell einsetzbar. HEUTE+COMP hat sich auf die Verarbeitung dieses Hochleistungskunststoffs spezialisiert und fertigt für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen Dichtungselemente sowie Stützringe für O-Ringe. Dabei legen wir großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und einer ausgezeichneten Qualität unserer Produkte. Dank unseres firmeninternen Qualitätsmanagements und unserer jahrelangen Erfahrung können Sie sich bei jedem Dichtungselement und jedem Stützring aus PTFE oder PTFE Compounds auf beste Qualität vertrauen.

Eigenschaften von Polytetrafluorethylen (PTFE)

Polytetrafluorethylen zeichnet sich durch eine niedrige Härte, Steifigkeit und Festigkeit aus. Stattdessen verfügt es über eine gute Schlagzähigkeit. Durch ein ausgeprägtes antiadhäsives Verhalten kann es von Flüssigkeiten nicht benetzt werden und selbst klebrige Stoffe können nicht an der Oberfläche haften. Konstruktionsteile aus PTFE sind somit leicht zu reinigen und der gefürchtete „stick-slip-Effekt“ bleibt aus. Auch das Eindringen von Wasser und anderen Flüssigkeiten ist so gut wie unmöglich. Die Gleiteigenschaften von PTFE sind sowohl im statischen als auch dynamischen Bereich ausgezeichnet, wohingegen die Verschleißfestigkeit eher mäßig ist. Darüber hinaus verfügt PTFE über eine hohe Temperaturbeständigkeit mit Dauergebrauchstemperaturen von -250 °C bis +260 °C (ohne mechanische Belastung). Ein sehr gutes Isolierverhalten im Hochfrequenzbereich, eine universelle Chemikalienbeständigkeit und beste mechanische Eigenschaften machen PTFE aus. Ein Dichtelement oder ein Stützring aus PTFE oder PTFE Compounds ist dank der erwähnten Eigenschaften ein langlebiges und universell einsetzbares Konstruktionsteil.

PTFE Compounds und die verschiedenen Füllstoffe

Gerade bei mechanischen Belastungen reicht reines PTFE in vielen Anwendungen nicht vollständig aus. Für diesen Fall gibt es spezielle Füllstoffe, die dem Polytetrafluorethylen die notwendigen fehlenden Eigenschaften verleihen. Zu den gängigsten Füllstoffen gehören organische Glasfasern, elektro-graphitierte Kohle, Bronze, Graphit, Edelstahl und Molybdändisulfid. Jeder Füllstoff hat dabei einen anderen Einfluss auf das PTFE. Während Glasfasern die Druck- und Verschleißfestigkeit sowie die Steifigkeit des PTFEs steigern und den Kaltfluss reduzieren, kann Bronze zur Steigerung der Härte und einer Verbesserung der Wärmeleitfähigkeit führen. Graphit verbessert die Gleiteigenschaften und sorgt für einen geringen Abrieb bei weichen oder metallischen Gegenlaufoberflächen und Kohle wirkt sich positiv auf die Trockenlaufeigenschaften aus. Je nach Anwendungsbereich können die passenden Konstruktionsteile aus PTFE Compounds hergestellt werden. HEUTE+COMP kennt sich bestens mit den verschiedensten Füllstoffen und deren Zusammenwirkung mit PTFE aus und findet für jede Branche und jedes Einsatzgebiet die ideale Lösung. Wenn Sie ein Dichtelement oder ein Stützring aus PTFE-Compounds benötigen, sind wir der perfekte Ansprechpartner.

Qualitätsmanagement bei HEUTE+COMP

Ob Dichtelement oder Stützring aus PTFE oder PTFE Compounds – das Unternehmen HEUTE+COMP kann Ihnen für alle Produkte eine gleichbleibende Qualität garantieren. Unser Qualitätsmanagement ist DIN EN ISO 9001:2015 (allgemeines Qualitätsmanagement), IATF 16949:2016 (automobiles Qualitätsmanagement) und die DIN EN ISO 14001:2016 (Umweltmanagement) zertifiziert. Dadurch gewährleisten wir, dass alle Rohstoffe für die Weiterverarbeitung zu Halbzeugen qualifiziert sind. Wenn Sie mehr über unser Unternehmen, unsere Produkte, unsere Werkstoffe oder unsere Fertigung herausfinden möchten, können Sie uns einfach kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne für eine umfangreiche Beratung zur Verfügung.